+49 (0)177 444 2912 (Elisabeth) | +49 (0)152 278 78 782 (Martin) kontakt@lebenskatalysator.de

Lebenskrise meistern

SOS – Deine Welt droht aus den Fugen zu geraten!?!

Greif den Rettungsring und versinke nicht im Strudel deiner Lebenskrise.

Wir sind für dich da.

Dein Lebenskatalysator

Impulse für mehr Lebensfreude

Wie soll es jetzt weitergehen?

Falls du dich gerade in einer Lebenskrise befindest, hast du diese vielleicht schon kommen sehen und trotzdem trifft sie dich wie ein harter Schlag.

Vielleicht hat aber auch ein einziges Ereignis dein Leben völlig auf den Kopf gestellt und du weißt gerade nicht mehr wo oben und unten ist.

Dein Leben hat durch eine schmerzvolle Erfahrung eine Zäsur erlitten und kann ab jetzt nicht mehr so weitergehen wie bisher.

  • Wie soll es nun weitergehen?
  • Wie kannst du deine Probleme bewältigen?
  • Wie kommst du aus diesem tiefen Tal wieder heraus?

Hier bekommst du schnelle Hilfe.

Erfahre, wie du gut die Phasen deiner Lebenskrise meistern kannst.

Neuausrichtung – Lerne, eine Lebenskrise auch als Chance zu begreifen.

Die zwei Seiten einer Lebenskrise

  • Auf einen Blick
  • Aus der Verzweifelung in dein persönliches Wachstum.
  • Nutze kompetente Unterstützung.

Einerseits können Lebenskrisen uns bis ins Mark erschüttern und uns zutiefst an uns selbst, an anderen Menschen und am Lebenssinn zweifeln lassen. Manchmal kann es sich so anfühlen, als habe sich das Glück vollständig von uns abgewandt und wir hätten unwiederbringlich den Zugang zu allem Schönen im Leben verloren. Alles scheint vollkommen hoffnungslos und eine Bewältigung der Probleme undenkbar.

Um in einer Krisensituation nicht vollkommen zu verzweifeln und möglicherweise Schlimmeres zu vermeiden, ist es gut dir Hilfe von Außen zu holen, z. B. durch ein Life Coaching, das dich emphatisch, mutmachend und gleichzeitig pragmatisch Schritt für Schritt durch diese herausfordernde Zeit begleitet, damit du aus eigener Kraft deine Krise meistern kannst.

{
Die Möglichkeiten, die tiefsten Kräfte in uns zu finden, kommen, wenn das Leben am schwierigsten scheint.

Joseph Campbell

Andererseits sind Krisen auch Dünger für Entwicklung. Sie sind ein manchmal unvermeidbarer Teil des Lebens – ohne sie fände kein Fortschritt statt. Eine Lebenskrise birgt enormes Potenzial für unser persönliches Wachstum. Wirklich wichtige Entwicklungsschritte finden meistens nicht dann statt, wenn alles glatt läuft, sondern dort wo wir herausgefordert werden, Hürden zu überwinden und uns selbst neu zu erfinden.

Häufig fällt es uns schwer, diese positive Seite einer Krise anzuerkennen. Wir möchten dich jedoch einladen, dich auch für diese Perspektive zu öffnen. Ein potenzialorientiertes Coaching kann für dich an dieser Stelle hilfreich sein, um dir bewusst zu machen, welche besonderen Fähigkeiten du durch diese Lebenskrise erwerben kannst, über welche eigenen Ressourcen du verfügst und wie du diese für dich nutzbar machen kannst, um diese und zukünftige Herausforderungen zu meistern.

{
There is a crack in everything, that’s how the light gets in.

Leonard Cohen

Wie kommt es zu einer Lebenskrise?

  • Auf einen Blick
  • Eine Krise kann durch ein plötzliches Ereignis ausgelöst werden...
  • ... oder sich langsam anbahnen.

Eine Lebenskrise kann uns aus heiterem Himmel ereilen. Plötzlich ist nichts mehr so wie es war. Ein einziges Ereignis kann alles verändern.

  • Eine Trennung
  • Verlust eines Arbeitsplatzes
  • Verlust von Anerkennung
  • Ein Unfall
  • Eine Krankheit
  • Erkrankung oder Tod eines geliebten Menschen
  • Insolvenz
  • Finanzielle Not

Manchmal bahnt sich eine Lebenskrise auch langsam an.

  • In der Partnerschaft kommt es immer mehr zu Unstimmigkeiten, die nicht geklärt werden.
  • Unsere Liebe wird nicht in der Form erwidert, in der wir es uns wünschen.
  • Die Arbeit macht immer weniger Freude, der Druck wächst, die Anforderungen lassen sich kaum bewältigen.
  • Bestimmte Bereiche werden ausgeblendet, z.B. Sucht, Finanzen oder dauerhafte Überlastung.
  • Gesundheitliche Probleme häufen sich.
  • Die Eltern oder der:die Partner:in werden gebrechlicher und pflegebedürftig.
  • Der Sinn unseres Daseins wird immer häufiger infrage gestellt.

Auch können neue Lebensphasen – selbst wenn wir diese Veränderung begrüßen – uns in eine Lebenskrise führen.

  • Ein neuer herausfordernder Job
  • Eine neue Liebe, eine neue Partnerschaft
  • Heirat
  • Gründung einer Familie
  • Das Zusammenwachsen einer Patchwork-Familie
  • Ein Umzug in eine neue Umgebung
  • Auszug der Kinder aus dem Elternhaus
  • Eintritt in den Ruhestand

Phasen der Veränderung gehören zum Leben dazu, denn das Leben ist permanent in Bewegung.

Manche dieser Bewegungen können jedoch so plötzlich und heftig sein, dass sie uns mit voller Wucht erwischen, uns den Boden unter den Füßen entreißen und uns in ein tiefes Loch stürzen, aus dem es im ersten Moment keinen Ausweg zu geben scheint.

Sie können uns zutiefst verunsichern, trauern, toben und verzweifeln lassen. Probleme türmen sich vor uns auf und scheinen schier unüberwindbar. Doch das ist meistens nur der Beginn einer Krise …

Dein Lebenskatalysator –Impulse für mehr Lebensfreude.

Möchtest du mehr über uns erfahren oder direkt ein persönliches und kostenloses Kennenlernegespräch vereinbaren?

Die sechs Phasen einer Lebenskrise

Die im Folgenden beschriebenen Phasen einer Lebenskrise sind selten klar voneinander getrennt, sondern gehen in der Regel fließend ineinander über.

Es gibt auch Zustände, in denen wir innerhalb kurzer Zeit zwischen den unterschiedlichen Phasen hin und her pendeln.

Vielmehr ist diese Beschreibung als ein Modell zu sehen, das es uns erleichtert, uns selbst und andere Menschen, die sich in einer Lebenskrise befinden, besser zu verstehen und einen achtsamen Umgang mit der jeweiligen Situation zu finden.

Dieses Verständnis ist eine gute Voraussetzung, die mit einer Krise einhergehenden Schwierigkeiten zu überwinden.

  • Auf einen Blick
  • Die Kenntnis der Phasen erleichtert den Umgang mit einer Krise.
  • Eine Krise zu überwinden ist nicht leicht... aber machbar.
  • Professionelle Unterstützung hilft, die Phasen einer Krise schneller und wirkungsvoller zu meistern.

1. Schock

Das, was passiert ist, fühlt sich an, wie ein Albtraum. Wir sind wie erstarrt und außerstande, das Geschehene zu begreifen. Alles wirbelt durcheinander. Der Schmerz wird abgespalten, eine Art Empfindungslosigkeit herrscht vor.

In dieser Phase ist es gut, Hilfe anzunehmen und lieben Menschen zu erlauben für dich da zu sein – Menschen bei denen du dich fallen lassen kannst und die dir nicht ungefragt irgendwelche Ratschläge erteilen. Es ist wichtig, liebevoll und geduldig mit dir selbst zu sein und dir Zeit zu geben, diesen Schock zu verarbeiten.

Als Life Coaches können wir dich in dieser Phase des Schocks auffangen und erkennen, was du jetzt dringend brauchst, damit du wieder erst einmal festen Boden unter den Füßen spüren kannst. In solch einer Situationen stellen wir dir selbstverständlich auch sehr kurzfristig einen Termin zur Verfügung.

2. Verleugnung

Das kann doch alles nicht wahr sein!“ Wir wollen nicht wahrhaben, was passiert ist. „Das muss ein Irrtum sein.“ Nach dem ersten Schock versuchen wir, die Situation zu verleugnen und hoffen, dass es nur ein Missverständnis ist.

Diese Phase ist ganz normal in einer Lebenskrise. Wichtig ist jedoch, dass du dich Stück für Stück den Tatsachen stellst und nicht im Widerstand stehen bleibst, denn das kostet unnötig viel Lebenskraft. Jetzt sind Menschen an deiner Seite wichtig, die dir auf liebevolle Weise Klarheit vermitteln.

Auch unser Life Coaching kann hier sehr hilfreich sein. Wir sind achtsam und emphatisch an deiner Seite, um dich zu unterstützen, den Dingen, die geschehen sind, ins Auge zu sehen und geben dir einen sicheren Raum für die dabei aufkommenden Gefühle. So gelangst du wieder in deine Selbstwirksamkeit, um jetzt anstehende wichtige Schritte zu unternehmen.

3. Chaos der Emotionen

In dieser Phase können die Emotionen, die wir zuvor abgespalten haben, wie Wellen über uns zusammen stürzen. Schmerz, Wut, Freude, Angst, Schuld, Enttäuschung, Trauer, Hilflosigkeit und Hoffnung wechseln sich in chaotischer Folge ab. Wir suchen nach Schuldigen und fragen uns: „Warum ich?“.

Diese Phase kann sehr schmerzhaft und anstrengend sein. Es ist gut dabei, die aufkommenden Gefühle zuzulassen und dir zu erlauben, sie wirklich zu durchleben und ihnen Raum zu geben. Es ist wie eine Art „innere Reinigung“ von dem Schmerz und der Ohnmacht. Es ist völlig in Ordnung, dich in dieser Zeit zurückzuziehen und dich nur mit Menschen zu umgeben, die dich in diesem Zustand so annehmen können, wie du gerade bist, die liebevoll, klar und geduldig mit dir sind.

Oft ist es die Angst vor unseren eigenen Gefühlen, die diese Phase besonders schmerzhaft und zäh macht. Es kann sein, dass dir nahestehende Menschen mit dieser Situation überfordert sind und dich eher in deinem Prozess stören, statt dich darin zu unterstützen, dir das Chaos deiner Gefühle zu erlauben.

In unserem Coaching laden wir dich ein, all deinen Gefühlen Raum und Ausdruck zu geben und sie sogar zu würdigen. So kannst du diese Phase überwinden, deine Emotionen können sich wandeln, sie verlieren ihre Macht über dich und du kannst dich mehr und mehr entspannen.

4. Rationale Einsicht

Wir blicken den Tatsachen ins Auge und erkennen, dass wir die Situation jetzt nicht mehr ändern können. Wir lassen los und kämpfen nicht mehr gegen das Geschehene an. Wir akzeptieren die Veränderungen, die nun auf uns zu kommen.

Diese Phase läutet einen Wendepunkt in der Bewältigung deiner Krise ein. Du schließt Frieden mit der Vergangenheit, schaust nach vorne und leitest notwendige Maßnahmen ein. Vielleicht erinnerst du dich daran, wie du in der Vergangenheit Schwierigkeiten bewältigt hast, frühere Lebenskrisen gemeistert hast und kannst jetzt von den damals gewonnenen Erfahrungen profitieren.

In unserem Coaching unterstützen wir dich dabei zu lernen, die Tatsachen zu akzeptieren und zu verstehen was passiert ist. Wir bringen dich mit deinen Ressourcen in Kontakt, die jetzt erforderlich sind, um deine Krise aus eigener Kraft zu überwinden.

5. Emotionale Akzeptanz

Das Erlebte wird nach und nach verarbeitet und die emotionalen Wogen glätten sich. Der Prozess des Loslassens findet nun auch auf emotionaler Ebene statt. Erinnerungen an das bisherige Leben dürfen sich wieder melden, ohne dass uns der Schmerz überwältigt. Erleichterung und Zufriedenheit stellen sich langsam ein. Wir öffnen uns erneut dem Leben und können wieder Dankbarkeit für schöne Momente empfinden.

In dieser Phase hast du das „Schlimmste“ überstanden. Du darfst jetzt erst einmal den neu gewonnenen inneren Frieden genießen und Kräfte sammeln. Währenddessen kannst du dem Leben lauschen und dich ruhig schon einmal fragen, in welche Richtung du ab jetzt weiter gehen möchtest.

Als Life Coaches begleiten wir dich gerne dabei, wieder in eine emotionale Balance zu kommen und Frieden mit dem, was geschehen ist, zu erlangen. Wir ermutigen dich, das zu erkennen und mitzunehmen, was dich dauerhaft stärkt, damit du die anstehenden Aufgaben leichter bewältigen kannst.

6. Integration und Neuausrichtung

In kleinen Schritten begegnen wir dem Leben neu und sammeln dabei wichtige Erkenntnisse über uns selbst und unsere neugewonnenen Stärken. In der Reflexion erkennen wir, dass die Lebenskrise auch etwas Positives mit sich gebracht hat und übernehmen Verantwortung für das Geschehene.

Wir sind nun nicht mehr Opfer der Umstände, sondern erkennen, dass wir selbst einen Einfluss auf die Gestaltung unseres eigenen Lebens haben. Neue Werte können sich zeigen und neue Beziehungen können geknüpft werden. Wir haben den Mut, uns auszuprobieren und uns neu zu erfinden.

In dieser Phase ist es wichtig, dich und deinen Weg anzuerkennen. Jetzt gilt es, die gewonnen Erkenntnisse und Erfahrungen für die Zukunft nutzbar zu machen.

Du kannst du dich dabei fragen:

  • „Was habe ich aus der Krise gelernt?“
  • „Welche Stärken habe ich an mir entdeckt?“
  • „Wie wende ich dies auf zukünftige Herausforderungen an?“

Unser Life Coaching hilft dir dabei, nach vorne zu schauen und deine neu gewonnenen Erfahrungen weiter in dein Leben zu integrieren. Wir unterstützen dich, deine eigenen Wünsche, Ziele und Bedürfnisse zu erkennen, um selbstwirksam deine Zukunft zu gestalten. Gemeinsam finden wir heraus, welche Weichen nun neu gestellt werden dürfen, welche Aufgaben jetzt anstehen, um die Krise zu meistern und ermutigen dich, diese Schritt für Schritt anzugehen.

{
Krise ist ein produktiver Zustand, wenn man ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nimmt.

Max Frisch

Bewältigung einer Lebenskrise

Das Wort „Krise“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet ursprünglich „Entscheidung, entscheidende Wendung“. In einer solchen Lebensphase sind wir herausgefordert, unserem Leben eine entscheidende Wendung zu geben.

Wir möchten dich einladen, eine Krise in deinem Leben nicht nur als Katastrophe anzusehen und dich hilflos ausgeliefert zu fühlen, sondern auch die Chance zu einer positiven Veränderung zu sehen. Eine Krise kann immer auch eine Gelegenheit sein, über sich selbst hinauszuwachsen.

Wir wissen, dass das für dich gerade vollkommen utopisch klingen kann und kaum vorstellbar erscheinen mag und möchten dich daher motivieren, dir bei der Bewältigung deiner Krise eine gute und kompetente Unterstützung zu suchen. Du musst nicht alles allein durchstehen. Sei es dir wert und nutze diese Krise um daran zu wachsen.

Wenn du magst, sind wir dabei gerne an deiner Seite.

Dein Lebenskatalysator – Impulse für mehr Lebensfreude.

Dein Lebenskatalysator –Impulse für mehr Lebensfreude.

Möchtest du mehr über uns erfahren oder direkt ein persönliches und kostenloses Kennenlernegespräch vereinbaren?

FAQ

Wie kann man eine Lebenskrise meistern?
O
P

Wie man eine Lebenskrise meistern kann, ist individuell sehr unterschiedlich. Grundsätzlich hilfreich ist es, sich einzugestehen, dass man tatsächlich in einer Krise ist. Leugnen verschlimmert häufig die Situation.

Weiterhin ist es wichtig, gut für sich zu sorgen. Frage dich, was dir gerade gut tut und was du für dich auch umsetzen kannst, z.B. gutes Essen, Sport, deine Lieblingsmusik hören, etc.

Und schließlich ist es in einer Lebenskrise sehr ratsam, sich Hilfe von außen zu suchen. Das können Gespräche mit Freund:innen, Familie oder Kolleg:innen sein. Je nach Schwere und Umfang der Krise ist es noch besser, sich professionelle Unterstützung zu suchen.

Häufig hilft ein klarer und erfahrener Blick von außen bereits die Krise zu entschärfen. Gefühle können sich sortieren. Konkrete und machbare Lösungen können viel leichter und effektiver gefunden, und so die Krise schneller überwunden werden.

Kann man alleine eine Lebenskrise meistern?
O
P

Viele Menschen neigen gerade in Krisensituationen dazu, alles alleine schaffen zu wollen. Das funktioniert zwar auch in vielen Fällen, jedoch ist es ungleich schwieriger, eine Lebenskrise ganz alleine meistern zu wollen, als wenn man sich Hilfe von außen holt.

Viele Menschen neigen in einer Krise dazu, überwiegend die Probleme zu sehen und sich zu verlieren, statt Lösungen zu erkennen und diese auch ergreifen zu können.

Emphatische und gleichzeitig pragmatische Unterstützung in einer Lebenskrise ermöglicht einen Wechsel der Perspektive vom Problemfokus hin zum zum Lösungsfokus. Gefühle dürfen sich zeigen und durchlebt werden. Umsetzbare Schritte werden ermittelt und in die Tat umgesetzt. So lässt sich eine Lebenskrise viel schneller und effektiver meistern.

Wer hilft, eine Lebenskrise meistern zu können?
O
P

Nahestehende Menschen wie Familie und gute Freund:innen können uns trösten und gerade in der Anfangsphase einer Lebenskrise eine enorme Stütze für uns sein.

Häufig haben sie jedoch nicht die nötige Distanz zu unseren Problemen, sind möglicherweise selbst mitbetroffen, oder sind überfordert im Umgang mit tiefer liegenden Emotionen. Im schlimmsten Fall können sie so ein Überwinden der Krise sogar eher erschweren statt zu fördern (trotz allerbester Absichten).

Ein:e professionelle:r Coach:in hingegen, vereint Mitgefühl, emotionale Kompetenz und neutrale Distanz zu unserer Lebenssituation. So ermöglicht er/sie uns den Zugang zu neuen Perspektiven. Er/sie gibt unseren Gefühlen den notwendigen Raum und lässt uns machbare Handlungsimpulse erkennen und ergreifen. Dadurch lässt sich eine Lebenskrise deutlich schneller und effizienter überwinden.

Lebenskrise meistern: Wie findet sich ein geeigneter Ansprechpartner?
O
P

Neben persönlichen Empfehlungen aus dem eigenen Umfeld, bietet sich natürlich die Suche nach einer Beraterin oder einem Life Coach über das Internet an.

Auf diese Faktoren solltest du bei deiner Suche achten:

  • Habe ich Vertrauen zum Coach? Das gilt sowohl auf einer persönlichen, zwischenmenschlichen Eben als auch gegenüber seiner/ihrer fachlichen Kompetenz.
  • Bekomme ich wirklich eine individuelle Unterstützung oder werde ich mit 08/15-Ratschlägen „abgespeist“.
  • Wie zufrieden sind die bisherigen Klient:innen?
  • Wie weit muss ich fahren? Fühle ich mich in den Räumlichkeiten wohl? Oder suche ich lieber ein online Coaching?

Wenn du dich in einer Lebenskrise befinden solltest, dann zögere nicht, uns zu kontaktieren und zu schauen, ob du dich bei uns gut aufgehoben fühlst und gemeinsam mit uns deine Krise meistern möchtest. Gerne stellen wir dir auch kurzfristig einen Gesprächstermin zur Verfügung.

Lebenskrise meistern: Wann ist professioneller Rat bei einer Lebenskrise ratsam?
O
P

Spätestens wenn eine Lebenskrise sich zuspitzt und die damit einhergehenden Probleme immer mehr, statt weniger zu werden scheinen, ist es hilfreich, professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Praktische Unterstützung und ein neutraler und professioneller Blick von außen, z.B. durch einen Life Coach, kann dabei helfen, Schlimmeres abzuwenden und die Situation in eine konstruktive Richtung zu lenken.

Geht die Krisensituation mit außergewöhnlichen körperlichen Beschwerden einher, ist es wichtig, diese von einem Arzt abklären zu lassen.

Woran erkennt man eine Lebenskrise und wie kann man eine Lebenskrise meistern?
O
P

Lebenskrisen gehen oft mit existenziellen, grundlegenden Veränderungen im Leben einher, in denen wir nicht mehr wissen, wie es weiter gehen soll. In solch einer Situation ist es wichtig, nicht den Kopf in den Sand zu stecken und zu hoffen, dass sich alles schon wieder von alleine beruhigt, das würde die Krise noch weiter verstärken.

Es ist vielmehr wichtig, einer Krise aktiv zu begegnen. Ein wichtiger erster Schritt ist es, zunächst einmal anzuerkennen, dass wir uns in einer solchen Lage befinden und sich rasch um schnelle Hilfe zu kümmern (z.B. in der Familie oder im Freundeskreis).

Ein weitere Schritt ist es, professionelle Unterstützung zu suchen. Dadurch können wir leichter wieder die Kontrolle über unser Leben gewinnen und notwendige Maßnahmen einleiten, um die Lebenskrise zu meistern.

Wie entsteht eine Lebenskrise und wie lässt sich eine Lebenskrise meistern?
O
P

Eine Lebenskrise kann durch ein äußeres Ereignis, z.B. durch eine Trennung oder den Verlust eines Arbeitsplatzes, ausgelöst werden oder sich über einen längeren Zeitraum schleichend entwickelt haben, z.B. durch permanente Überlastung.

Wenn wir erkannt haben, dass wir uns in einer Lebenskrise befinden, ist es wichtig, erst einmal inne zu halten und nicht einfach weiter zu machen wie bisher oder gar panisch über zu reagieren. Wir sollten ganz bewusst Veränderungen nach und nach vornehmen, die die Krisensituation abmildern, z.B. indem wir Dinge in unser Leben einladen, die uns stärken und uns Kraft geben, die Krise zu überwinden.

Dabei kann eine besonnene Unterstützung, z.B. durch einen Life Coach, enorm hilfreich sein.

Was signalisiert eine Lebenskrise und wie lässt sich eine Lebenskrise meistern?
O
P

Eine Lebenskrise zeigt auf, dass wir an einen Punkt gekommen sind, wo wir unserem Leben einen neue Richtung geben sollten, um die Situation nicht noch schlimmer werden zu lassen. Wir müssen zunächst gut für uns sorgen und dann klare Entscheidungen für Veränderungen in unserem Leben treffen.

Wenn unserer Leben jedoch gerade eine starke Erschütterung erlitten hat, ist dies allein zu bewältigen häufig sehr schwierig. Eine professionelle Unterstützung (z.B. durch eine:n Life Coach) hilft uns Stabilität zu finden, begleitet uns durch schwere Phasen und ermöglicht es uns letztlich, die neue Richtung klar zu erkennen und machbare Schritte zu generieren. So können wir die Lebenskrise schnell und effizient bewältigen.

Wie gestaltet sich professionelle Hilfe beim Lebenskrise meistern?
O
P

Professionelle Hilfe in einer Lebenskrise leistet emotionalen Beistand und hilft gleichzeitig dabei, praktikable Lösungen für einen Weg aus der Krise heraus zu finden. Sie fängt auf, stabilisiert, inspiriert und ermutigt. Sie beschleunigt den Weg in ein wieder freudvolles Leben.

Wenn du dich in einer Lebenskrise befinden solltest und gerne unsere Hilfe in Anspruch nehmen möchtest, dann zögere nicht, uns zu kontaktieren. In akuten Fällen stellen wir dir kurzfristig einen persönlichen Gesprächstermin zur Verfügung. Wir sind für dich da.

Lebenskrise meistern: Was sind die ersten Schritte, wenn man sich in einer Lebenskrise befindet?
O
P

Als allererstes geht es darum, sich selbst zu stabilisieren und kurzfristig zu schauen, wie Schlimmeres verhindert werden kann und muss.

Danach gilt es, die Tatsache anzuerkennen, dass wir uns in einer Lebenskrise befinden und uns nicht dafür zu verurteilen, dass wir in einer solchen Situation gelandet sind. Widerstand, den Tatsachen ins Auge zu sehen, und Selbstverurteilung verstärken und verlängern die Krisensituation oft.

Es ist wichtig, gut für uns zu sorgen und liebevoll auf uns selbst schauen, zu erkennen, was wir jetzt am dringendsten brauchen. Dazu gehört auch, unsere Gefühle wahrzunehmen anzuerkennen und ihnen Raum zu geben.

Ganz wichtig ist es auch, andere um Hilfe zu bitten. Freund:innen, Familie, Kolleg:innen oder einen Life Coach, der uns achtsam durch die Krise begleitet.

Dein Lebenskatalysator –Impulse für mehr Lebensfreude.

Möchtest du mehr über uns erfahren oder direkt ein persönliches und kostenloses Kennenlernegespräch vereinbaren?

Cookie Consent mit Real Cookie Banner