+49 (0)177 444 2912 (Elisabeth) | +49 (0)152 278 78 782 (Martin) kontakt@lebenskatalysator.de

Beziehung retten

Du bist unzufrieden in deiner Partnerschaft? Vielleicht schon seit einiger Zeit?

Ein Paar, dass sich wieder lieb hat.

Wir sind für dich da.

Dein Lebenskatalysator

individuelle Paarberatung

Du möchtest deine Beziehung retten und stelltst dir möglicherweise Fragen wie diese:

  • „Früher war es doch immer so schön. Wie ist uns das nur verloren gegangen?“
  • „Was haben wir falsch gemacht?“
  • „Lohnt es sich überhaupt noch? Wir streiten uns ja nur noch. Ist da eine Trennung nicht vielleicht doch das kleinere Übel?“
  • „Wie geht das überhaupt? Bin ich (sind wir) noch in der Lage eine glückliche Partnerschaft zu führen?“

Nur – bisher hast du keine befriedigende Antwort gefunden. Was kann dir helfen?

Findet kompetente Unterstützung.

Individuelle Lösungen für euer Beziehungsglück.

Für eine lebendige Beziehung auf Augenhöhe.

Bücher, Ratgeber und Co.

  • Auf einen Blick
  • Ratgeber können wertvolle Tipps liefern.
  • Kompetente Beratung hilft herausfordernde Probleme in Beziehungen zu lösen.

Dir ist vermutlich schon aufgefallen, dass es eine schier endlose Anzahl an Büchern, Videos, Blogbeiträgen, Podcasts, Tipps und Ratgebern zu dem Thema „Beziehung retten“ gibt:

z.B. „5 goldene Regeln für glückliche Paare“, „6 Alarmsignale …“, „9 Tipps mit denen du deine Beziehung retten kannst“ oder „12 Strategien die klappen eine Trennung zu verhindern“.

Viele dieser Beiträge sind sehr gut formuliert und stellen wichtige Grundlagen der Kommunikation und des gemeinsamen Miteinanders sehr klar und richtig dar. Im Grunde sollte sich jeder mit Themen der Kommunikation und Konfliktlösung beschäftigen. Schließlich sind Streit und Konflikte ganz normal in einer lebendigen Partnerschaft. Genauso wie Romantik und Sexualität gehören sie einfach dazu.

Bis zu einem gewissen Grad ist die Lektüre von Ratgebern sehr hilfreich um zu lernen, Streits lösen zu können und harmonischer und glücklicher gemeinsam durchs Leben zu gehen.

Es ist jedoch auch wichtig, sich der Grenzen eines Selbststudiums bewusst zu sein. Zum Einen ist es etwas ganz anderes etwas zu lesen und zu durchdenken im Vergleich dazu, es auch zu erfahren, zu verinnerlichen und im Alltag anwenden zu können.

Ein Beispiel mag dies verdeutlichen: Stell dir vor, du möchtest Klavier spielen lernen. Du kannst etwas darüber lesen. Das gibt dir einen ersten Eindruck und verstärkt vielleicht deine Neugier. Nur Klavier zu spielen, lernst du so nicht. Dann kannst du dich mit einem Tutorial selbst vor ein Klavier setzen und probierst dich aus. Je nach Ausdauer und persönlichem Talent kannst du es so zu einem ganz ordentlichen Spiel bringen. Oder du kannst zu einem erfahrenen Klavierlehrer gehen und dich in der Kunst des Klavierspiels unterweisen lassen. Er inspiriert und ermuntert dich, geht auf deinen persönlichen Stil ein, hilft dir schwierige Passagen zu meistern, regt dich an, eigene Auftritte zu geben und dich selbst weiter zu entwickeln. So kannst du zu einem/einer richtig guten Klavierspieler:in werden.

{
Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht?

Matthäus 7,3

Zum Anderen fällt es uns allen sehr schwer die eigenen Verhaltensmuster (vermeintliche Schwächen und Fehler) erkennen zu können. Viel leichter ist es, das mannigfaltige Fehlverhalten des/der Partner:in nicht nur zu sehen, sondern es auch gleich verändern zu wollen.

Lektüre und Selbststudium helfen nur wenig, die eigenen Muster zu erkennen und vor allem auch korrigieren zu können. Das obige Beispiel des Klavierspiels mag auch hier verdeutlichen: Im Selbststudium ist es beispielsweise leicht möglich, sich unbemerkt eine ungeschickte Handhaltung anzugewöhnen, die das eigene Spiel dann zunehmend einschränken kann. Einer erfahrenen Klavierlehrerin hingegen würde das auffallen und sie würde hilfreich und pro-aktive korrigierend eingreifen.

Warum eine Paarberatung die Lösung für dich (euch) sein kann.

  • Auf einen Blick
  • individuelle Lösungen
  • neutraler und wertschätzender Raum ermöglicht Offenheit und Veränderung
  • schnelle Klarheit

Eine gute Beratung bietet im wesentlichen drei Vorteile, die euch substantiell helfen können eure Beziehung zu retten:

1. Es geht ganz individuell und spezifisch um eure Probleme. Es gibt keine allgemeinen Ratschläge und Empfehlungen, sondern es geht ganz direkt darum, was euch im Wege steht damit eure Partnerschaft wieder lebendig, lustvoll und glücklich werden kann. Ihr erhaltet konkrete, direkt umsetzbare und lösungsorientierte Impulse.

2. Die Rolle eines/einer guten Paarberaters:in ist die eines neutralen Unterstützers. Das ist für einen Erfolg sehr wichtig und in seiner Bedeutung kaum zu überschätzen. Er/Sie gewährt einen neutralen Raum, in dem alles ausgesprochen werden darf, in dem beide Partner gleichwertig sind und in dem neue Erfahrungen gemacht werden können. So entwickeln sich neue Perspektiven und Lösungsimpulse.

3. Es entsteht sehr schnell Klarheit, ob eure Beziehung (noch) zu retten ist. Das hängt einerseits natürlich stark davon ab, wie schwerwiegend und tiefgreifend eure Probleme sind. Andererseits ist sowohl deine Willenskraft und Engagement – wie auch die deines/deiner Partners:in – von entscheidender Bedeutung: Um eine Verbindung einzugehen und diese aufrecht zu erhalten braucht es immer beide. Im Verlaufe einer Beratung wird sehr schnell deutlich wie groß die Bereitschaft von euch beiden wirklich ist, sich für euer Zusammensein zu engagieren.
Und selbst falls sich eine Trennung als die für euch beste Lösung herausstellen sollte, hilft eine Paarberatung sehr, dass dies in gegenseitigem Respekt und mit Wertschätzung geschehen kann (mehr Information dazu findest du hier: Verlustangst überwinden)

Welcher Weg letztendlich der Richtige für dich bzw. euch ist, eure Beziehung zu retten, das kannst nur du/ihr selbst entscheiden. Es hängt sicherlich auch davon ab, wie lange ihr bereits zusammen seid, ob ihr Kinder habt, wie groß eure Liebe war (oder immer noch ist) und wie wertvoll ihr euch gegenseitig seid.
Eine Frage, die dir/euch bei der Entscheidung helfen kann, möchten wir dir gerne noch ans Herz legen: Hast du bzw. habt ihr alles gegeben?

Falls du/ihr dazu ein aufrichtiges JA habt, ist es vielleicht an der Zeit, sich in gegenseitiger Wertschätzung voneinander zu verabschieden und euch zu trennen. Falls noch ein NEIN in deiner Brust schlummert, ist es vielleicht angebracht, den nächsten Schritt gemeinsam zu gehen.

Wie auch immer deine/eure Antwort ausfällt, wir sind gerne an deiner/eurer Seite um euch zu begleiten.

Dein/euer Lebenskatalysator – Impulse für mehr Lebensfreude.

FAQ

Wie kann man eine Beziehung retten?
O
P
Jede Beziehung einzigartig ist und hat ihre individuellen Probleme. Deshalb gibt es kein allgemein gültiges Rezept, wie man eine Beziehung retten kann. Was du jedoch tun kannst, um deine Beziehung zu retten, sind folgende Tipps:

  1. Kommuniziere offen und aufrichtig mit deinem/r Partner:in. Versuche, deine Gedanken und Gefühle ehrlich auszudrücken und die deines/r Partner:in zu verstehen. Höre deinem/r Partner:in wirklich zu. Lass sie/ihn ausreden, auch wenn es dir möglicherweise nicht immer gefällt, was sie/er sagt.
  2. Leugne nicht die Probleme, die ihr miteinander habt. Versuche die Themen, die eure Beziehung belasten zu verstehen und gemeinsam mit deinem/r Partner:in Lösungen zu finden, die für euch beide stimmig und realisierbar sind.
  3. Sei auch bereit, Kompromisse einzugehen. Keiner von euch wird immer alles bekommen können, was er oder sie will.
  4. Nehmt euch Zeit für einander und unternehmt gemeinsam Dinge, die euch beiden Freude machen. Probiert dabei ruhig mal etwas Neues aus und überrascht euch gegenseitig.
  5. Sucht euch Unterstützung. Ein professioneller Blick von außen kann enorm hilfreich sein, um festgefahrene Beziehungsmuster zu erkennen und dauerhaft zu verändern.

Beziehung retten: Wann lohnt es sich?
O
P

Ob es sich lohnt, eine Beziehung zu retten, hängt von vielen sehr unterschiedlichen Faktoren ab und ist letztendlich deine/eure ganz persönliche Entscheidung. Einige Dinge, die du bei deiner Entscheidung berücksichtigen solltest, sind:

  1. Liebe: Liebst du deine:n Partner:in noch und hast du die Bereitschaft, für eure Beziehung zu kämpfen? Hast du bereits alles gegeben?
  2. Vertrauen: Kannst du deinem/r Partner:in vertrauen oder gibt es für dich in eurer Beziehung tiefgreifende Verletzungen?
  3. Gemeinsame Ziele: Stimmen eure langfristigen Ziele und Wünsche für eure Beziehung und euer Leben überein? Habt ihr eine gemeinsame Vision?
  4. Kommunikation: Könnt ihr offen und ehrlich miteinander reden und gibt es auf beiden Seiten die Bereitschaft, Probleme anzusprechen und zu lösen?
  5. Wachstum: Könnt ihr an den Problemen in eurer Partnerschaft wachsen und euch dadurch gemeinsam weiterentwickeln?

Um eine Beziehung zu retten und gemeinsam gestärkt aus der Krise hervorzugehen, kann es sehr hilfreich sein, eine Paarberatung oder ein Beziehungscoaching in Anspruch zu nehmen. Ein neutraler Blick von außen lässt euch eure Beziehungsmuster erkennen und hilft euch beim Erarbeiten wirksamer Lösungen und Erreichen gemeinsamer Ziele für eine glücklichere Partnerschaft.

Beziehung retten: Wie viel Sex benötigt eine Beziehung wirklich?
O
P

Die Häufigkeit von Sex in einer Partnerschaft kann von Paar zu Paar sehr unterschiedlich sein und hängt von verschiedenen Faktoren wie Alter, Lebensstil und individuellen Präferenzen ab. Es gibt keine feste Regel darüber, wie viel Sex in einer Beziehung "benötigt" wird, um eine Beziehung lebendig zu halten.

Es ist jedoch sehr wichtig, dass sich beide Partner in Bezug auf die Häufigkeit und Art der Sexualität miteinander wohl fühlen. Wenn einer der Partner das Gefühl hat, dass die Sexualität in der Beziehung nicht ausreicht oder nicht den persönlichen Bedürfnissen entspricht, sollten beide möglichst offen darüber sprechen und gemeinsam nach Lösungen suchen.

Wichtig ist auch, dass Sex nicht der einzige Indikator für eine glückliche Beziehung ist. Eine gute Kommunikation, Vertrauen, emotionaler Support und gemeinsame Ziele sind auch wichtige Faktoren für eine erfüllende Beziehung.

Wenn es in einer Partnerschaft Unstimmigkeiten in der Sexualität gibt, kann eine Paarberatung oder ein Beziehungscoaching sehr hilfreich sein. In einem vertrauensvollen, neutralen Rahmen können beide Partner ihre sexuellen Wünsche und Bedürfnisse äußern, ohne dass diese zensiert oder bewertet werden. Auf dieser Grundlage können gemeinsame Lösungen für sexuelle Probleme gefunden werden, die den Weg zu einer freudvollen Sexualität bereiten.

Gewalt in der Beziehung – Beziehung retten?
O
P

Gewalt in einer Beziehung ist ein Alarmsignal, das absolute Hilflosigkeit – oft auf beiden Seiten – und dringenden Handlungsbedarf anzeigt. Gewalt sollte niemals einfach toleriert werden – egal ob körperlich oder emotional, es sei denn, es handelt sich um eine Form von ritualisierter Gewalt, zu der beide Partner ihr Einverständnis gegeben haben.

Um sich selbst vor Gewalt zu schützen, kann es in die beste Lösung sein, die Beziehung zu beenden und sich von der gewalttätigen Person zu distanzieren.

Wenn beide Partner bereit sind, an der Problematik zu arbeiten, kann es in manchen Fällen jedoch gelingen, das gewalttätige Verhalten zu durchbrechen und wieder gegenseitiges Vertrauen aufzubauen. In jedem Fall sollte man sich dazu professionelle Hilfe suchen, um die Ursachen des gewalttätigen Verhaltens zu ergründen und einen Umgang damit zu finden, damit eine auf Dauer tragfähige Lösung gefunden werden kann.

Gefühle werden weniger – Kann man die Beziehung retten?
O
P

Es kann in einer Beziehung schwierig sein, wenn die anfängliche Verliebtheitsphase abklingt. Aber so nüchtern es sich anhören mag: Es ist völlig normal. Wenn Gefühle in einer Partnerschaft nachlassen, bedeutet das nicht, dass die Beziehung am Ende ist und schon gar nicht, dass sie nicht gerettet werden kann. Es ist gut, euch jetzt bewusst zu machen, dass ihr euch nun in einer anderen Phase eurer Beziehung befindet und das zu akzeptieren.

Um eure Gefühle wieder zu beleben und eure Partnerschaft dadurch möglicherweise auf ein neues Level zu heben, könnt ihr folgende Schritte ausprobieren:

  1. Kommuniziert offen und ehrlich miteinander über eure Gefühle und besprecht eure Bedürfnisse und Wünsche in eurer Partnerschaft.
  2. Investiert Zeit und Energie in eure Beziehung und plant regelmäßig schöne gemeinsame Aktivitäten.
  3. Versucht, Neues auszuprobieren und gemeinsame Abenteuer zu erleben, um eure Partnerschaft lebendig zu gestalten.
  4. Arbeitet an den Themen, die eure Beziehung belasten und sucht euch professionelle Hilfe, die euch dabei unterstützt.
  5. Erinnert euch daran, warum ihr euch ineinander verliebt habt und konzentriert euch auf die positiven Aspekte eurer Beziehung.
  6. Erlaubt euch, gemeinsam zu träumen und eine gemeinsame Vision eurer Beziehung gestalten.

Wenn du das Gefühl hast, bereits alles gegeben zu haben und eure Beziehung trotzdem nicht wieder belebt werden konnte, kann es sinnvoll sein, eine Trennung in Betracht zu ziehen. Auch das solltest du mit deinem/r Partner:in offen und ehrlich kommunizieren – am besten im Rahmen einer Paarberatung oder einem professionellen Beziehungscoaching, damit die Trennung fair verläuft und für euch beide gut verarbeitet werden kann.

Gemeinsam die Beziehung retten durch Paarberatung – ist das möglich?
O
P

Eine Paarberatung kann ein wertvolles Mittel sein, um eine Beziehung zu retten und zu stabilisieren. Ein gute/r Paarberater:in kann dabei helfen, Probleme sowie deren Ursachen in der Beziehung zu identifizieren und gemeinsam Lösungen zu finden.

Einige der möglichen Vorteile einer Paarberatung sind:

  • Verbesserung der Kommunikation und der Fähigkeit, Konflikte zu lösen
  • Erhöhung des gegenseitigen Verständnisses und mehr Empathie für den/die Partner:in
  • Stärkung des Vertrauens und der emotionalen Bindung
  • Unterstützung bei der Verarbeitung von Verletzungen aus der Vergangenheit
  • Erkennen und Veränderung ungesunder Verhaltensmuster

Eine Paarberatung kann sehr hilfreich sein, wenn beide Partner bereit sind, an der Beziehung zu arbeiten und sich zu verändern, um sich gemeinsam zu entwickeln. Es kann jedoch auch erst einmal ein wichtiger Schritt sein, dass sich einer der beiden Partner professionelle Unterstützung sucht und seine Themen beleuchtet und damit der Beziehung neue Impulse gibt.

Jedoch kann ein Beziehungscoaching bzw. eine Paarberatung nicht in allen Fällen die Beziehung retten kann und manchmal ist es besser, die Beziehung zu beenden. Auch im Falle einer Trennung kann eine Paarberatung das Paar dabei unterstützen, sich auf respektvolle Weise zu trennen und eventuellen gegenseitigen Verletzungen vorzubeugen.

Wann sollte man eine Beziehung retten und wann weiterziehen?
O
P

Es gibt keine eindeutige Antwort darauf, wann man eine Beziehung retten sollte und wann man sich lieber trennen sollte. Die Entscheidung hängt von individuell unterschiedlichen Faktoren ab, wie z.B. den eigenen Wünschen und Bedürfnissen, dem Ausmaß der Probleme und der Art der Beziehung.

Faktoren, die man bei dieser Fragestellung auf jeden Fall berücksichtigen sollte, sind:

  • Liebe: Liebt man seinen Partner noch und hat man die Bereitschaft, für die Beziehung zu kämpfen?
  • Vertrauen: Kann man dem Partner noch vertrauen oder gibt es tiefgreifende Verletzungen des Vertrauens?
  • Gemeinsame Ziele: Sind die langfristigen Ziele und Wünsche für die Beziehung und das Leben übereinstimmend?
  • Kommunikation: Kann man offen und ehrlich mit dem/r Partner:in kommunizieren und gibt es die Bereitschaft, Probleme anzusprechen und zu lösen?
  • Wachstum: Kann man an den Problemen in der Partnerschaft wachsen und sich als Person weiterentwickeln?

Selbst wenn einige dieser Fragen negativ beantwortet werden, kann es dennoch lohnend sein, mit Hilfe einer Paarberatung bzw. einem Beziehungscoaching an diesen Themen zu arbeiten, z.B. um wiederkehrende Streitmuster zu durchbrechen und die Kommunikation zu verbessern, wieder Vertrauen aufzubauen oder gemeinsame Ziele zu finden. So kann möglicherweise die Beziehung nicht nur gerettet werden, sondern auch ein dauerhafter gemeinsamer Wachstumsprozess angestoßen werden.

In manchen Fällen mag es aber auch das Beste sein, eine Beziehung zu beenden, wenn die Probleme trotz intensiver Bemühungen nicht gelöst werden können und gemeinsame Entwicklung nicht mehr statt findet. Eine Paarberatung oder ein professionelles Beziehungscoaching kann in diesem Fall eine gute Unterstützung sein, damit die Trennung würdevoll gestaltet werden kann.

Kann man eine Beziehung retten trotz hartnäckiger Beziehungskrise?
O
P

Es ist möglich, eine Beziehung trotz anhaltender Probleme, wie z.B. ständiger Streitereien, zu retten. Aber es erfordert in der Regel viel Geduld, Kommunikationsbereitschaft und die Bereitschaft zur Veränderung von beiden Partnern.

Einige Schritte, die man unternehmen kann, um eine hartnäckige Beziehungskrise zu überwinden, sind:

  1. Anerkennen der bestehenden Probleme, die die Beziehung belasten und gemeinsames Arbeiten an deren Lösung
  2. Ehrliche und offene Kommunikation und einander Zuhören
  3. Professionelle Unterstützung in Anspruch nehmen, z.B. eine Paarberatung, die bei der Identifizierung von Problemen hilft und Lösungen aufzeigt, die Beziehung zu retten
  4. Sich Zeit füreinander nehmen für schöne gemeinsame Aktivitäten, um die emotionale Bindung wieder zu stärken
  5. Bereitschaft, Kompromisse einzugehen und Veränderungen vorzunehmen, um die Beziehung zu verbessern

Es gibt jedoch auch Fälle, in denen die Beziehung trotz aller Bemühungen nicht gerettet werden kann. Auch in diesem Fall ist es ratsam, sich professionelle Hilfe zu suchen, um eine für beide Seiten vertretbare Lösung zu finden und schmerzhafte Verletzungen zu vermeiden.

Beziehung retten durch offene Beziehung?
O
P

Eine offene Beziehung ermöglicht es den Partnern, ihre Sexualität und ihre Bedürfnisse außerhalb der Beziehung zu erfüllen, während sie weiterhin emotional eng miteinander verbunden bleiben. Unter Umständen kann dies ein Weg sein, eine eingeschlafene Partnerschaft wieder zu beleben und die Beziehung zu retten.

Wenn du und/oder dein:e Partner:in darüber nachdenkt, eure Beziehung zu öffnen, solltet ihr euch jedoch ganz genau über eure Beweggründe hinter diesem Wunsch im Klaren sein und euch folgende Fragen stellen:

  • Was fehlt dir/euch?
  • Was erwarte(s)t du/ihr von deinem/r Partner:in?
  • Was soll sich in deiner/eurer Beziehung ändern?
  • Womit bist/seid du/ihr unzufrieden?
  • Welche Wünsche und Bedürfnisse hoff(s)t du/ihr dir/euch dadurch zu erfüllen?

Auch solltet ihr euch ganz ehrlich fragen, ob das eigentliche Motiv dahinter, eine polyamore Beziehung leben zu wollen, nicht eher eine Vermeidung ist, euch problematischen Themen eurer Partnerschaft zuzuwenden und euch tiefer aufeinander einzulassen.

Auch solltet ihr beachten, dass eine offene Beziehung nicht für alle Paare geeignet ist und dass es von beiden Seiten eine Menge Vertrauen, Ehrlichkeit und aufrichtige Kommunikation erfordert. Es ist wichtig, dass ihr beide mit der Idee einer offenen Beziehung einverstanden seid und dass klare Regeln und Grenzen vereinbart werden, um eure Beziehung sowie eure Intimität und eure Gefühle zu schützen. Auch solltet ihr euch im Klaren darüber sein, dass eine offene Beziehung eure aktuellen Probleme nicht unbedingt lösen kann und die Beziehung retten kann. Vielmehr solltet ihr auch bedenken, dass das Öffnen der Beziehung eine ganz neue Belastungsprobe für eure Partnerschaft darstellt, die wieder neue Themen mit sich bringt. Jedoch birgt dieser Schritt für manche Paare auch die Möglichkeit miteinander und aneinander zu wachsen.

Eine Paarberatung kann euch dabei helfen, Klarheit über die Motive hinter dem Wunsch nach einer offenen Beziehung zu schaffen. Zudem kann sie euch als Paar dabei unterstützen, klare Regeln und Grenzen für eine offene Beziehung aufzustellen, um eventuellen Enttäuschungen und Verletzungen vorzubeugen. Möglicherweise zeigt sich während der Beratung auch eine ganz andere Lösung, wie ihr eure Beziehung retten und glücklicher gestalten könnt, die ihr bisher noch gar nicht in Betracht gezogen habt.

Wann ist es zu spät, eine Beziehung zu retten?
O
P

Jede Beziehung ist einzigartig und es gibt keine allgemein gültige Antwort darauf, wann es definitiv zu spät ist, eine Beziehung zu retten.

Jedoch kannst du dir folgende Fragen stellen, um dir selbst eine Antwort geben zu können, ob deine/eure Beziehung zu retten ist:

  • Liebst du deine:n Partner:in?
  • Vertraust du deinem/r Partner:in?
  • Habt ihr gemeinsame Wünsche und Ziele?

Dein Lebenskatalysator –Impulse für mehr Lebensfreude.

Möchtest du mehr über uns erfahren oder direkt ein persönliches und kostenloses Kennenlernegespräch vereinbaren?

Cookie Consent mit Real Cookie Banner